Ich

Yoga entdeckte ich…

…in meinen Dreißigern, als ich in China lebte und dort als Journalistin und Übersetzerin arbeitete. Wenn ich von Drehreisen zurückkam in meine Wohnung mitten in Beijing, fand ich oft keinen Ausgleich, keine Ruhe.

Die Kurse im Yoga Yard, dem kleinen Studio um die Ecke, waren dynamisch und kräftigend, meditativ und entspannend – ich mochte vor allem das Körpergefühl danach. Seit dem Schulsport hatte ich mich eigentlich immer als unsportlich empfunden…

Hier erlebte ich Freude an Bewegung!

Weil sie nicht mit Leistung verbunden war und ich nicht gegen meinen Körper übte, sondern mit ihm. Das öffnete Raum für neue Körpererfahrungen und knüpfte zugleich an Früheres an: Als Kind liebte ich es, mich frei zu bewegen, draußen rumzulaufen, auf Bäume zu klettern.

Noch eindrücklicher als der körperliche Effekt war die Wirkung der Yoga-Praxis auf mein inneres Befinden. Gedankenspiralen und Ruhelosigkeit wichen nun öfter mal einer wachen, entspannten Aufmerksamkeit fürs Erleben, wie es sich von Moment zu Moment entfaltet. Das regte mich auf eine neue Weise zum Reflektieren an.

Und zur Transformation.

Yoga wurde zum Auslöser wichtiger Veränderungen in meinem Leben und begleitet mich seitdem. Auf die Teilnahme an ersten Kursen, Workshops und Retreats folgte die Ausbildung in Vinyasa Yoga (einer dynamischen Form von Hatha Yoga) sowie eine langjährige Übungspraxis an der Yoga Akademie Berlin.

Seit 2010 biete ich Yoga-Gruppenkurse an verschiedenen Orten in Berlin an – auch für Auftraggeber wie Deutschlandradio–Deutsche Welle, Bezirksamt Spandau und Oberstufenzentrum Lotis – und gebe außerdem Einzelstunden.

Ich unterrichte Yoga für alle.

Dabei fühle ich mich immer mehr darin bestärkt, Yoga auch für Menschen zugänglich zu machen, die üblicherweise nicht damit in Berührung kommen – aufgrund ihres Alters, einer Krankheit oder anderer Hürden.

  • Yogalehrerin seit 2010
  • Grundausbildung bei YogaWorks & zahlreiche Fortbildungen, z.B.:
    • Yoga barrierefrei – Accessible Yoga (Jivana Heyman)
    • Yoga in der Palliativversorgung (Kate Binnie)
    • Yoga, Trauma, Nervensystem (Theo Wildcroft & Harriet McAtee)
    • Yoga & Embodiment (Bo Forbes)
    • Yoga-Therapie (Phoenix Rising / Michael Lee u.a.)
    • Yoga, Atmung, Meditation (Dr. Shrikrishna)
    • …und viele inspirierende Yoga-Stunden mit Bridget Woods Kramer, Cyndi Lee, Ananda Leone, Mimi Kuo-Deemer, Robyn Wexler u.a.
  • Weitere relevante Fortbildungen (Auswahl):
    • Schulung zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung (Hospizdienst Horizont)
    • Qi Gong im Palliativbereich (Isolde Schwarz)
    • Klangmassage mit der Körpertambura (Bernhard Deutz)
    • Thai Yoga Massage (Till Heeg u.a.)
  • Freiberufliche Übersetzerin für Englisch und Chinesisch (einige Referenzen hier)
  • 2002–2008 Journalistin in China (für ARD, ZDF, arte, 3sat, BBC, Reuters u.a.)
  • 1993–2001 Magisterstudium Sinologie / Ethnologie (Freie Universität Berlin & Peking-Universität)
  • Anfang der 1970er geboren, aufgewachsen in Norddeutschland in einer deutsch-englischen Familie